Skip to main content

Staubsauger Test 2018 – Die beliebtesten Bodenstaubsauger im Vergleich

Unsere empfohlenen Staubsauger-Modelle

Staubsauger ohne Staubbeutel

Ein moderner Staubsauger ohne Staubbeutel. Der Staub gelangt direkt in einen ausleerbaren Behälter. Kein lästiges Wechseln und Nachkaufen von Beuteln. Darüberhinaus überzeugt das Model von Philips mit seiner starken Saugleistung.

Unsere Empfehlung Philips PowerPro FC8769/01 Staubsauger

170,89 € 249,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot *

Staubsauger mit HEPA-Filter

HEPA-Filter sind die stärksten Filter, die bei einem Bodensauger eingesetzt werden. Solche Modelle sind sehr gründlich bei der Reinigung und für Personen mit einer sehr starken Hausstaub- oder Milbenallergie geeignet. Unser Vergleichssieger in dieser Kategorie erfüllt alle Anforderungen, die an einen sehr guten Staubsauger gestellt werden.

Philips PowerPro FC8769/91 Staubsauger

171,99 € 249,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot *

Der beste Waschsauger

Ein Waschsauger ist ein spezieller Bodenstaubsauger, mit dem Sie nicht nur Saugen, sondern gleichzeitig auch Putzen und Wasserpfützen aufsaugen können. Durch das sogenannte Waschsaugen, lassen sich Tierhaare und sonstiger Schmutz in einem Wasserbehälter auffangen, welche sich dort lösen und somit eine vollständige Entfernung von Teppichböden oder auch Laminat und Parkett ermöglichen.

Thomas Pet and Family Aqua+ Staub- und Waschsauger

228,71 € 299,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot *

Zusammengefasst: Das Wichtigste in Kürze

Ein Bodenstaubsauger ist die richtige Wahl für Sie, wenn Sie einen eigenen Haushalt führen und auf Hygiene Wert legen.
Sowohl Bodenstaubsauger mit Beutel, als auch Staubsauger ohne Beutel haben ihre Stärken.
Günstige Staubsauger sind bereits für unter 100 Euro erhältlich. Für gute Geräte mit langer Haltbarkeit, sollten Sie allerdings mehr ausgeben.

Entscheidung: Welche Arten von Staubsaugern gibt es überhaupt?

Bevor Sie sich unseren Ratgeber zum Thema Bodenstaubsauger durchlesen, möchten wir Sie kurz auf die unterschiedlichen Staubsauger-Modelle auf dem Markt aufmerksam machen. Gewöhnlich kann man die Staubsauger in folgende Klassen einteilen:

  • Staubsauger mit Staubbeutel
  • Staubsauger ohne Staubbeutel
  • Waschsauger
  • Akku-Handstaubsauger
  • Saugroboter
  • Besonders kleine Staubsauger
  • Besonders leise Bodenstaubsauger

Alle diese Modelle sind für die unterschiedlichsten Zwecke einsetzbar und haben jeweils Vor- als auch Nachteile. In unserem Ratgeber-Text lernen Sie, welches Modell perfekt für Sie geeignet ist und welcher Sauger perfekt zu Ihrem Haushalt passt.

Ratgeber: Worauf Sie beim Kauf eines Bodenstaubsaugers achten sollten

Sie haben sich unsere Produktvorstellungen zum Thema „Bodenstaubsauger“ durchgelesen und sind sich nach wie vor unsicher, welcher Staubsauger für Sie am besten geeignet ist? Sie wissen nicht, worauf Sie beim Kauf achten sollten?

Kein Problem!

Im Folgenden möchten wir Ihnen zeigen, worauf Sie beim Kauf eines neuen Bodenstaubsaugers unbedingt achten sollten. Außerdem nennen wir Ihnen einige konkrete Kaufkriterien, die Sie bei Ihrer Entscheidung heranziehen können und mit denen Sie verschiedene Modelle besser miteinander vergleichen können.

Warum überhaupt einen Staubsauger kaufen?

Kurzfassung: Ein Staubsauger gehört mittlerweile zum festen Inventar in jedem Haushalt und ist enorm wichtig für die Hygiene im Haus.

Die Frage, warum Sie überhaupt einen Staubsauger kaufen sollten, erübrigt sich im Prinzip. Bodenstaubsauger gehören mittlerweile zum absoluten Grundinventar in jeder Wohnung, in jedem Haus oder generell in jedem Haushalt. Bodenstaubsauger werden von allen Generationen gleichermaßen verwendet und helfen enorm dabei, die eigenen vier Wände sauber zu halten.

Staubsauger gibt es heute in vielen unterschiedlichen Modellen und Formen. Die wichtigste Unterteilung hierbei kann zwischen Staubsaugern mit Beutel und Staubsaugern ohne Beutel gemacht werden.

Staubsauger gehören heute in absolut jeden Haushalt. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass sie auf ein hochwertiges Gerät zurückgreifen.

Für wen ist ein Bodenstaubsauger geeignet?

Kurz und knapp: Bodenstaubsauger sind für absolute jeden geeignet, der einen eigenen Haushalt oder eine Wohngemeinschaft besitzt. Sie erleichtern die Arbeit im Haushalt enorm.

Staubsauger sind für absolut jeden, egal in welchem Alter, geeignet. Bereits Studenten mit einer eigenen Wohngemeinschaft oder einer eigenen, kleinen Wohnung, sollten einen solchen Sauger besitzen. Kleine Staubsauger sind wunderbar für kleinere Haushalte geeignet. Für alle anderen großen Familienhäuser gibt es auch wesentlich größere Staubsauger-Modelle mit einem größeren Staubvolumen und mehr Saugkraft.

Staubsauger für Menschen mit bestimmten Allergien, zum Beispiel gegen Hausstaubmilben oder gegen Staub allgemein, müssen strengere Anforderungen erfüllen.

Bevor wir Ihnen allerdings unsere Kriterien nennen, die Sie bei Ihrem Kauf eines Bodenstaubsaugers berücksichtigen sollten, möchten wir Ihnen dieses interessante Video präsentieren. Dieses wird Ihnen einen ersten Überblick über das Thema Staubsauger liefern.

Wo sollte ich einen Bodenstaubsauger kaufen?

Der Kauf eines Bodensaugers im Internet empfiehlt sich heute. Bei Amazon erhalten Sie einen niedrigen Preis und einen tollen Kundenservice.

Generell raten wir dazu, den Bodenstaubsauger im Internet zu kaufen. Wir als neutrales Portal sind Partner vom beliebten Amazon-Shop. Sie finden dort eine sehr große Auswahl an Bodenstaubsaugern und können dort zwischen vielen unterschiedlichen Herstellern auswählen.

Wir versuchen Ihnen, diese Auswahl zu erleichtern und stellen Ihnen deshalb die beliebtesten und besten Modelle aus dem Staubsauger Test anderer Portale vor. Sofern Sie sich für den Online-Kauf Ihres nächsten Bodenstaubsauger-Modells entscheiden, haben Sie einige Vorteile.

Zum einen ist der Preis bei Amazon meist deutlich geringer, als bei der Konkurrenz und auch die Liefer-, und Servicebedingungen sind vergleichsweise sehr gut. Viele der ausgewählten Modelle können Sie versandkostenfrei bestellen und haben eine lange Garantie. Zudem läuft der Versand sehr zügig ab und Sie halten Ihr Gerät bereits wenige Tage nach der Bestellung in der Hand.

Aber auch im Geschäft vor Ort lassen sich gelegentlich einige wirklich gute Angebote finden. Wir haben Ihnen als Hilfe eine Liste von Einzelhandelsunternehmen bereitgestellt, bei denen Sie sich näher über Staubsauger informieren können.

  • Media Markt
  • Saturn
  • Kaufhof
  • Obi
  • Regionale Baumärkte

Letztlich sollten Sie immer den Preis vergleichen. Entscheiden Sie sich für einen Kauf im Einzelhandel, so sollte der Verkäufer eine gute Service-Qualität anbieten können.

Kaufkriterien: Worauf Sie beim Kauf eines Bodenstaubsaugers achten sollten

Im Folgenden nennen wir Ihnen einige wichtige Kriterien, die Sie bei Ihrem Kauf eines Staubsaugers unbedingt beachten sollten und erklären Ihnen die Hintergründe dazu.

Der Kauf eines Bodenstaubsaugers im Internet bringt viele Vorteile mit sich. Durch die zahlreichen Kundenbewertungen können Sie Rückschlüsse auf die Qualität des Gerätes ziehen.

Staubsauger mit Beutel oder Staubsauger ohne Beutel kaufen?

Beide Arten haben ihre Vor- und Nachteile. Staubsauger ohne speziellen Auffangbeutel sind wesentlich umweltschonender und Sie müssen keine Beutel nachkaufen. Bodensauger mit Beutel sind insbesondere für Allergiker sehr gut geeignet.

Beim Kauf eines Bodenstaubsaugers sollten Sie in aller erster Linie darauf achten, ob der Staubsauger mit einem Beutel betrieben werden muss, oder ohne eine Beutel funktioniert.

Die sogenannte Zyklontechnologie ermöglicht bei vielen modernen Staubsaugern ein Saugen ohne Beutel. Dabei wird der Schmutz in einem Auffangbehälter gefangen und kann anschließend mit kleinen Mechanismen im Mülleimer ausgeleert werden.

Beide Varianten haben Ihre Vor- und Nachteile, weswegen wir Ihnen nur raten können, beide Arten bei Ihrer Kaufentscheidung zu berücksichtigen. Sicherlich sind Staubsauger ohne Beutel moderner und insgesamt einfacher zu handhaben.

Für Allergiker allerdings kann sich durchaus der Kauf eines Staubsaugers mit Beutel lohnen, da diese weniger Staub aufwirbeln.

Vor- und Nachteile von beutellosen Bodenstaubsaugern:

Vorteile
  • umweltschonender
  • kein lästiger Beutelkauf
  • keine Folgekosten
  • leichtere Staubsauger
Nachteile
  • problematisch für Allergiker
  • teilweise unhygienisch
  • oft kleineres Volumen
  • Staubwirbelungen bei Entleerung

Wie funktioniert ein beutelloser Staubsauger eigentlich?

Bevor Sie sich die beutellosen Staubsauger Vergleichtests genauer anschauen, sollten Sie wissen, wie genau eigentlich die Technologie ohne Beutel eigentlich funktioniert. Bei gewöhnlichen Staubsaugern ohne Beutel ist ein sogenannter Zyklon für das Staubsaugen verantwortlich. Dieser befördert die strömenden Staubpartikeln tangential in einen Behälter. Der Behälter lässt sich meist durch wenig Aufwand vom Staubsauger trennen und dann in einem Müllcontainer ausleeren.

Bei den modernen Zyklon-Staubsaugern ohne Beutel strömt die Luft durch einen Filter in den Staubsauger ein. Dieser hält die schwersten Partikel zurück. Im Zyklon selbst wird dann durch rotierende Bewegungen unter Ausnutzung der Fliehkraft separiert.

Die schweren Teilchen sinken nach unten und die Luft mit den restlichen leichten Teilchen wird nach oben befördert, wo sie zurück in den Raum geblasen wird. Diese Trennwirkung ist sehr effektiv und daher auch nachhaltig.

Das Gewicht des Staubsaugers

Je schwerer ein Staubsauger ist, desto mehr Staubvolumen kann er in der Regel aufnehmen. Ein größeres Gewicht hat selten einen Einfluss auf die Saugleistung. Für kleine Wohnungen empfiehlt sich ein leichter und wendiger Sauger. Bei größeren Wohnungen oder Häusern mit viel Fläche, sollten Sie eher auf ein großes Auffangvolumen achten.

Ein Bodenstaubsauger muss für den täglichen Einsatz zuhause geeignet sein. Nichts ist deshalb anstrengender, als einen schweren Staubsauger die Treppe hoch und wieder herunter zu tragen.

Beim Kauf eines Bodenstaubsaugers sollten Sie also unbedingt das Eigengewicht des jeweiligen Modells näher betrachten. Ein moderner Bodenstaubsauger sollte praktikabel und mit vielen Funktionen ausgestattet sein, aber trotzdem leicht und komfortabel zu tragen sein.

Wie so oft kommt es beim Gewicht des Bodenstaubsaugers vor allem auf Ihre persönlichen Präferenzen an. Es sollte auf der Hand liegen, dass der saugstärkste Bodenstaubsauger nicht gleichzeitig der kleinste und wendigste sein kann.

Überlegen Sie sich deshalb immer zuerst, für welchen Zweck der Bodensauger benutzt werden soll, lesen Sie dann unsere Vergleichstestberichte und informieren Sie sich über das Handling des jeweiligen Bodensauger.

Vor- und Nachteile von kleinen Staubsaugern:

Vorteile
  • wendiger und besser für Treppenstufen
  • benötigt wenig Stauraum
  • in der Regel gute Saugleistung
Nachteile
  • weniger Staubaufnahme möglich
  • oft instablier
  • nicht für große Wohnungen geeignet

Die Lautstärke eines Bodenstaubsaugers in Dezibel

Der Dezibel-Wert kann nur als ungefährer Wert angesehen werden. Die Lautstärke eines Saugers hängt von mehreren Faktoren, wie z.B. der Düse, dem Untergrund sowie der eingestellten Saugstärke, ab!

Ein weiteres elementares Kriterium in unserem großen Staubsauger Vergleich 2016 ist die Lautstärke des Staubsaugers, welche Sie auch bei Ihrem Kauf beachten müssen. Wer bereits einmal einen extrem lauten Staubsauger in der Hand hatte, der wird wissen, warum eine niedrige Geräuschbelastung beim Saugen zuhause so wichtig ist.

In unserer Vergleichstabelle sowie bei anderen Staubsauger Tests finden Sie den Wert Dezibel. Diesen können Sie bequem ablesen und mit anderen Modellen vergleichen bzw. besonders geräuscharme Staubsauger ausfindig machen. Besonders in sensiblen Haushalten mit Kleinkindern oder Tieren macht ein leiser Bodenstaubsauger viel Sinn.

Sie sollten allerdings unbedingt beachten, dass die Angabe nur eine ungefähre Angabe ist und nicht immer zutrifft. Bei manchen Saugern in unserer Auswahl, lässt sich die Saugkraft regulieren, wodurch sich auch die Lautstärke ändern kann. Als Richtwert können Sie annehmen, dass Staubsauger um die 70 Dezibel eher leiser sind, also als geräuscharm gelten, während Werte in Richtung 80 Dezibel auf einen eher lauteren Staubsauger hindeuten.

Die Art des Staubsaugers – Welcher Typ ist am besten für Sie geeignet?

Bei Bodenstaubsauger lässt sich zwischen verschiedenen Modellen unterscheiden, welche jeweils unterschiedliche Funktionen bzw. Stärken und Schwächen besitzen. Auf unserem Portal erhalten Sie zahlreiche Informationen zu den unterschiedlichen Modellen.

Neben herkömmlichen Allround-Staubsaugern, haben wir insbesondere einen Fokus auf Staubsauger mit Beutel, Staubsauger ohne Beutel, sowie auf kleine Staubsauger gelegt. Die unterschiedliche Betriebsart gilt als wesentliches Klassifizierungsmerkmal bei Bodenstaubsaugern.

Daneben finden Sie eine Rubrik mit Waschsaugern, einer besonderen Bauform von Staubsaugern. Diese eignet sich besonders für den Einsatz in einem Haushalt mit Haustieren oder mit besonders vielen größeren Schmutzpartikeln wie Haare.

Sind Sie ein besonders empfindlicher Allergiker, sollten Sie auf einen speziellen Staubsauger für Allergiker zurückgreifen, der über einen HEPA-Filter verfügt und der die Luft nicht nach oben ausbläst. Wird die Luft nämlich nach oben ausgeblasen, so ist die Wahrscheinlichkeit einer allergischen Reaktion um ein vielfaches höher.

Jedes eben aufgezählte Bodenstaubsauger Modell hat seine individuellen Vor- und Nachteile und ist für unterschiedliche Einsätze konzeptioniert worden. Legen Sie sich beispielsweise einen eher kleinen Staubsauger zu, so sollten Sie kein großes Staubvolumen erwarten.

Staubsauger Anknopf und Steckerknopf

Wirkliche Qualitätsunterschiede zwischen Staubsaugern mit Beutel und Saugern ohne Beutel gibt es heutzutage nicht mehr. Versuchen Sie einfach das beste Modell für sich persönlich zu finden.

Fassungsvermögen

Bei einem eigenen Haus oder einer großen Wohnung sollten Sie ein entsprechend großes Fassungsvermögen wählen. Beachten Sie jedoch, dass Staubsauger mit größerem Volumen meist auch insgesamt größer und schwerer sind und somit nicht so leicht zu transportieren.

Ein wichtiger Indikator für einen guten Staubsauger, egal ob mit oder ohne Staubbeutel, ist das Fassungsvermögen. Keiner möchte nach einer Runde Saugen sofort den Beutel oder den Staubbehälter leeren. Wie bereits im vorherigen Abschnitt beschrieben, hängt das Staubvolumen bzw. das Fassungsvermögen eines Bodenstaubsaugers vor allem von seiner Auslegung ab.

Besonders große Sauger haben in der Regel auch ein höheres Fassungsvermögen und sind deshalb eher für größere Haushalte mit einer großen Fläche geeignet. Hier gilt es, die richtige Balance zu finden. Wie immer können Sie diese Werte bequem in unserer Vergleichstabelle miteinander vergleichen.

Das Zubehör

Bereits im Vorfeld sollten Sie eine ungefähre Vorstellung davon haben, welche Dinge Sie besonders oft saugen müssen. Weiterhin sollten Sie sich bewusst sein, welche Arten von Oberflächen in Ihrem Haus vorhanden sind. Auf Grundlage dieser Ausgangslage können Sie sich dann überlegen, welche Düsen für Sie in Frage kommt und auf welches Sie verzichten können.

Ein weiteres Kriterium, welches Sie beim Kauf eines Bodensaugers beachten sollten ist das Zubehör. Dieses besitzt bei vielen Modellen einen unterschiedlichen Umfang und vor allem eine unterschiedliche Qualität. Das Zubehör bestimmt mit, für welche Arten und Zwecke der Bodenstaubsauger geeignet ist. Unter Zubehör können bei Staubsaugern insbesondere unterschiedliche Düsenarten verstanden werden.

Viele Kunden legen beispielsweise Wert auf eine separate Parkettdüse, die bei vielen Staubsaugern mit im Lieferumfang ist. Einige Modelle haben auch spezielle Düsen, mit denen sich gleich mehrere Einsatzzwecke abdecken lassen. Insgesamt sind in der Regel folgende Düsenarten bei Staubsaugern erhältlich:

  • Polsterdüse
  • Fugendüse
  • Verlängerungsschläuche
  • Parkettdüse

Der Preis

Beachten Sie, dass teurere Staubsauger in der Regel mehrere Jahre halten. Deswegen macht es meistens Sinn ein wenig mehr Geld zu investieren. Möchten Sie den Staubsauger hingegen nur über eine kurze Zeitspanne einsetzen, so gibt es auch eine gute Auswahl an günstigen Bodensaugern.

Wie so häufig ist der Preis auch bei Staubsaugern mit das wichtigste und ausschlaggebendste Kriterium überhaupt. Deshalb beachten wir, wie auch viele andere Bodenstaubasuger Tests das Preis-Leistungsverhältnis sehr genau und lassen dieses auch in unserem speziell entwickelten Testalgorithmus mit einfließen. Viele der beliebtesten und besten Modelle liegen preislich über 100 Euro, um eine lange Haltbarkeit und eine gute Qualität garantieren zu können. Wer mehrere Jahre an seinem Sauger Freude haben möchte, sollte unbedingt etwas mehr Geld investieren.

Lohnt sich der Kauf eines günstigen Staubsaugers?

Um eine Antwort auf diese Frage zu finden, sollte man zunächst den Begriff „billig“ definieren. Wie wir Ihnen im obigen Abschnitt gezeigt haben, sind Staubsauger ab 100 Euro in der Regel gut bis sehr gut. Viele Modelle für rund 80 Euro entsprechen jedoch auch einem hohen Qualitätsstandard, besonders von bekannten Marken wie Siemens und Philips.

Unserer Einschätzung nach lohnen sich günstige Bodenstaubsauger insbesondere für folgende Zielgruppen:

  • Single-Haushalte
  • Studentenwohnungen
  • Kleinere Wohnungen

Günstigere Staubsauger sollten Sie nur kaufen, wenn Sie den Sauger nicht oft einsetzen und er nur für wenige Jahren halten soll. Beim Kauf eines „billigen“ Staubsaugers sollten Sie deshalb besonders vorsichtig sein und unsere Kaufkriterien dazu nutzen, das Produkt näher zu beurteilen.

Vor- und Nachteile von  besondersgünstigen Staubsaugern:

Vorteile
  • Oft recht gute Saugleistung
  • Preisersparnis
Nachteile
  • Häufig schlechte Verarbeitung
  • Beschränkte Lebensdauer

Größe und Gewicht des Saugers

Einen weiteren Blick sollten Sie beim Kauf eines Bodensaugers darauf werfen, wie groß und vor allem wie schwer das Modell ist. Je größer und je schwerer ein Staubsauger ist, desto umständlicher ist auch der Transport. Gerade in mehrstöckigen Häusern oder Wohnungen kann dies schnell zur Last werden.

Sofern Sie also eine eher kleinere Wohnung besitzen, reicht ein kleiner Staubsauger meist völlig aus. Bodenstaubsauger mit Beutel sind nach unserer Recherche im Durchschnitt etwas schwerer als ihre Schwester-Modelle ohne Auffangbeutel. Modernere Staubsauger werden zunehmend leichter.

Tipp: Ein richtig eingerichtetes Haus erleichtert auch das Saugen ungemein. Wichtige Tipps dazu finden Sie hier.

Der Energieverbrauch

Bei Ihrem Staubsauger Kauf sollten Sie auf den Energieverbrauch achten. Je häufiger Sie den Sauger in Betrieb haben, desto weniger Energie sollte er verbrauchen. Die meisten modernen Modelle sind jedoch sehr energiesparsam, da sie mit einer geringen Watt-Zahl ausgerüstet sind.

Die Energieeffizienzklassei m Bodenstaubsauger TestModerne Staubsauger sollten nachhaltig arbeiten und deshalb auch energiesparend sein. Deshalb zeigen wir Ihnen bei jedem beliebten Modell (z.B. in einem externen Bodenstaubsauger Test ermittelt) auch immer, wie viel Energie der Staubsauger verbraucht und in welcher Energieeffizienzklasse er eingeteilt ist.

Selbstverständlich wird diese auch ins Verhältnis mit der Wattzahl gesetzt, welche für die Kraft des Motors steht. In unserer Vergleichstabelle haben wir den Energieverbrauch pro Jahr angegeben, an dem Sie die Werte praktisch miteinander vergleichen können.

Beachten Sie, dass es seit einigen Jahren ein neues Energielabel für Staubsauger gibt. Ob Sie wirklich auf die Stromkosten eines Staubsaugers achten sollten, hängt immer von Ihnen persönlichen ab. Eine Beispielsrechnung von chip.de ergab, dass Sie mit einem Staubsauger mit 1600 bzw. 600 Watt bei 50 Stunden monatlicher Benutzung gerade einmal um die 13 Euro sparen würden.

Das folgende Video gibt einen kurzen, aber guten Überblick über das neue Energielabel für Staubsauger und kommt dabei auch auf die unterschiedlichen Energieeffizienzklassen zu sprechen.

https://youtu.be/zGeK-2Nnp_0

Der Filtertyp

Für Allergiker oder besonders hygienische Menschen, stellt das Saugen immer ein Problem dar. Durch die ausströmende Luft des Staubsaugers werden nicht nur Staubteilchen und Bakterien oder Pollen am Boden aufgewirbelt, sondern auch der Staubsauger selbst stößt im Regelfall solche feinen Teilchen aus. Nachdem diese vom Mund oder von der Nase aufgenommen wurden, können allergische Reaktionen im Körper ausgelöst werden.

Staubsauger mit HEPA-Filter. Das Logo zeigt Ihnen alles, was Sie wissen sollten.

HEPA-13-Logo

Gerade für Leute mit Heuschnupfen oder sonstigen Allergien, kann daher das Saugen oft sehr unangenehm werden. Seit einigen Jahre sind deshalb nahezu alle Bodenstaubsauger mit einem speziellen Filter ausgerüstet, der die ausströmende Luft reinigt. Dieser Filter lässt sich in unterschiedliche Klassen bzw. in unterschiedliche Filtertypen einteilen.

Zum einen gibt es den sogenannten Hochleistungs-Partikelfilter (EPA-Filter) und zum anderen den Schwebstofffilter (HEPA). Als dritte Möglichkeit gibt es noch den sogenannten ULPA-Filter.

In Europa werden zur Einstufung der Effizienz der Filtertypen verschiedene Klassen, nämlich von 1 bis 17, benutzt. Je höher die Zahl dabei ist, desto höher ist auch der Abscheidegrad des Filters, sprich es werden mehr Teilchen zurückgehalten.

Hepa-Filter vs. EPA-Filtertyp

Generell sollten Sie sich also merken, dass die HEPA-Filtertyp in ihrem Wirkungsgrad besser als die EPA-Filter sind und mehr Teilchen am Ausströmen hindern. Ob Sie nun einen Staubsauger mit HEPA-Filter oder einen Staubsauger mit EPA-Filter benötigen, lässt sich pauschal nicht sagen. Je nachdem wie stark Ihre Allergie gegen ein bestimmtes Partikel-Teilchen oder gegen einen Stoff ist, sollten Sie entweder zum EPA- oder zum HEPA-Staubsauger greifen.

Die meisten Modelle auf dem deutschen Markt sind mit einem EPA-Filtertyp ausgestattet. Bodenstaubsauger mit HEPA-Filter sind nicht immer direkt auf der Verpackung gekennzeichnet. Sie sollten sich also auf jeden Fall die Produktbeschreibung näher durchlesen.

FilterklasseAbscheidegrad (gesamt)Abscheidegrad (lokal)

E10> 85 %-
E11> 95 %-
E12> 99,5 %-
H13> 99,95 %> 99,75 %
H14> 99,995 %> 99,975 %
U15> 99,9995 %> 99,9975 %
U16> 99,99995 %> 99,99975 %
U17> 99,999995 %> 99,9999 %

Kundenbewertungen

Kundenbewertungen und Erfahrungsberichte können Ihnen enorm bei Ihrer Kaufentscheidung helfen, da sie eine gute Übersicht über alle Vor- und Nachteile des jeweiligen Bodensaugers geben.

Einige der oben genannten Eigenschaften und Kriterien sind beim Online-Kauf eines Bodensaugers sehr schwer zu beurteile und oftmals reicht die Produktbeschreibung des jeweiligen Modells nicht aus. Um einen Staubsauger näher beurteilen zu können, sollten Sie unbedingt einen Blick in die Kundenbewertungen und Erfahrungsberichte werfen.

Dort finden Sie wertvolle Informationen über die Stärken und Schwächen des Bodenstaubsaugers und lernen dessen Eigenschaften besser kennen. Somit können Sie Ihre Kaufentscheidung schneller und besser treffen und steigern die Wahrscheinlichkeit, dass Sie mit Ihrem Kauf zufrieden sind.

Die wichtigsten Bodenstaubsauger Hersteller und Ihre Produkte in der Übersicht

AEG
Philips
Siemens

FAQ – Frequently Asked Questions

Sie möchten schnell einen Überblick zum Thema Bodenstaubsauger bekommen? Sie möchten wissen, welche Kriterien in einem Bodenstaubsauger Test wichtig sind und welche bereits viele Kunden vor Ihnen beachtet haben? Dann schauen Sie sich unbedingt unsere FAQs mit den häufigsten Fragen an.

Wie viel kostet ein guter Sauger?
Wie viel Dezibel sind erträglich?
Wie viel Watt sollte ein Staubsauger haben?
Wie lange hält ein guter Staubsauger?
Wo sollte ich einen Bodenstaubsauger kaufen
Bodenstaubsauger mit oder ohne Staubbeutel kaufen?
Was kostet ein guter Bodenstaubsauger?
Wo sollte man einen Staubsauger kaufen?

 

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Bodenstaubsauger und Staub allgemein

Was ist eigentlich Staub?

Jeder sieht ihn, jeder hasst ihn. Staub. Doch was ist eigentlich Staub. Warum benötigen wir Menschen einen Staubsauger?

Wenn man in einem Raum das Bettlaken ausschüttelt und mit einer Taschenlampe einen Lichtstrahl an die Wand wirft, sieht man sofort die vielen kleinen Teilchen, welche durch die Luft gewedelt werden. Staub spielt in unserer Atmosphäre eine zentrale Rolle und ist überlebenswichtig für unsere Welt. Im Wesentlichen handelt es sich bei Staub um kleine Teilchen, die von Außen ins Haus gelangen, z.B. durch die Schuhe oder die Kleidung.

Weiterhin kann Staub jedoch auch im Innern des Hauses entstehen. Teilchen können sich von der Decke oder vom Boden lösen und werden durch mechanische Bearbeitung weiter zerkleinert. Ebenfalls können Fuseln von Kleidern im Staub gefunden werden. Auch der Mensch ist bei der Produktion von Staub beteiligt, z.B. durch Haut- oder Haarschuppen.

Ein weiterer Bestandteil des Staubgemischs sind die Überreste von Hausstaubmilben sowie deren Kot. Diese können Auslöser für eine Hausstauballergie sein. Besonders in den Sommermonaten werden diese Kleinstlebewesen zum Problem. Während des Winters haben viele Allergiker keine Probleme, da die Milben weder Trockenheit noch Kälte mögen.

Wie entsteht Staub?

Staub kann in der Natur auf unterschiedliche Weisen entstehen. Im Folgenden haben wir Ihnen 5 Prozesse aufgelistet, bei denen Staub entstehen kann.

  1. mechanische Bearbeitung von Feststoffen, z.B. ein Zerkleinern oder ein Abrieb (Reifen auf Asphalt)
  2. physikalische Einflüsse auf Feststoffe, z.B. durch eine Erosion
  3. chemische Reaktionen in der Atmosphäre (z.B. Aerosole oder auch Rauch)
  4. Aufwirbelung von Partikeln
  5. Blütenstaub

Wann wurde der erste Staubsauger entwickelt?

Wenn Sie sich einen Staubsauger zulegen möchten, kann es auch von Interesse sein, mehr Hintergrundinformationen über diese Geräte zu erfahren. Lange bevor der erste Staubsauger entwickelt wurde, kamen Teppichklopfer täglich im Haushalt zum Einsatz. Auf Fliesen wurde der Staub und Dreck mit herkömmliche Besen beseitigt.

Der erste, mit den heutigen Modellen vergleichbare, Staubsauger wurde zwischen 1860 und 1876 in den USA entwickelt. Das Patent für den Staubsauger wurde 1876 für Melville Bissell ausgestellt. Laut diversen Quellenberichten soll dieses Gerät auf einem Pferdewagen installiert gewesen sein. Das Haus wurde dann mit einem montierten Luftschlauch gesäubert, die Pumpe wurde mit der Hand bedient.

Der erste Bodenstaubsauger in Deutschland kam 1912 von der Firma Electrolux auf den Markt. Bis nach dem zweiten Weltkrieg war ein Bodensauger jedoch ein absolutes Luxusprodukt, welches sich nur wenige Familien leisten konnten. Populär wurden die ersten Modelle erst in den 1950er und 1960er Jahren. In den 1980er Jahren folgten dann kleine Sauger, die mit einem Akku betrieben wurden.

Warum ist Staubsaugen so wichtig und wie oft sollte ich saugen?

Staubsaugen dient in erster Linie dazu, Ihren Haushalt sauber zu halten. Wie bereits weiter oben beschrieben, besteht Staub auch aus feinen Schmutzteilchen, welcher sich negativ auf Ihre Gesundheit ausüben kann.

Regelmäßiges Staubsaugen hält Ihre Raumluft frischer und kann in den äußersten Fällen auch Ihre Gesundheit schützen. Sind Sie beispielsweise gegen Hausmilben allergisch, müssen Sie sogar mehrmals pro Woche saugen.

Für durchschnittliche Menschen ohne eine große Sensibilität reicht ein Saugvorgang pro Woche durchaus aus. Möchten Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung noch sauberer halten, so können Sie auch zwei mal Pro Woche saugen.

Maßnahmen für Hausstaubmilben-Allergiker

Im Folgenden haben wir Ihnen einige sinnvolle Maßnahmen aufgelistet, die für Sie als Hausstaubmilben-Allergiker sehr interessant sein könnten.

  • Saugen Sie Ihr Bett merhmals pro Woche intensiv und gründlich ab
  • Bettdecken und Polster sollten alle zwei bis drei Monate gewaschen werden
  • Staubfänger im Zimmer vermeiden – dazu können freihängende Kleider, Gardinen oder auch Schuhe zählen
  • Benutzen Sie einen Staubsauger mit HEPA-Filter und einer guten Qualität. Die Qualität sollte dabei eine wesentlich größere Rolle spielen, als die Filterklasse
  • Halten Sie Ihre Raumtemperatur niedrig. Die Luftfeuchtigkeit sollte unter 50 % liegen